07.08.2021 15:30
Beendet
Osnabrück
Werder
VfL Osnabrück
2:0
Werder Bremen
1:0

Liveticker

90
17:29
Fazit:
Der VfL Osnabrück schaltet durch einen 2:0-Heimsieg gegen den SV Werder Bremen erstmals seit vier Jahren im DFB-Pokal einen klassenhöheren Klub aus und steht wie im Vorjahr in der 2. Runde. Nach dem 1:0-Pausenstand erwischten die Grün-Weißen den besseren Wiederbeginn und kamen durch Füllkrug bereits in Minute 49 zu einem Lattenkopfball. Die Niedersachsen stabilisierten ihre Defensive nur auf niedrigem Niveau und benötigten eine große Portion Dusel, um den Vorsprung zu halten. Die Grün-Weißen konnten Zielspieler Füllkrug etliche Male in Szene setzen, doch der Mittelstürmer blieb bei der Abnahme weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. In einer einseitigen letzten Viertelstunde war es dann Joker Rapp, der drei Topchancen ungenutzt ließ (75., 78., 90.+1) – gleich zweimal scheiterte er am linken Pfosten. Für die Entscheidung sorgte dann tief in der Nachspielzeit Köhler, der Gästekeeper Zetterer mit einem spektakulären Weitschuss aus der eigenen Hälfte überlistete. Die 2. Runde wird Ende Oktober ausgetragen. Einen schönen Samstag noch!
90
17:25
Spielende
90
17:24
Sven Köhler
Gelbe Karte für Sven Köhler (VfL Osnabrück)
Beim Jubeln hat sich Köhler seines Trikots entledigt. Dies zieht eine Gelbe Karte nach sich.
90
17:23
Sven Köhler
Tooor für VfL Osnabrück, 2:0 durch Sven Köhler
Köhler macht die Bremer Brücke durch ein 60-Meter-Tor zu einem Tollhaus! Nach einem weiteren hauchdünn geklärten Angriff der Gäste taucht der Joker auf der linken Mittelfeldseite auf und sieht, dass Gästekeeper Zetterer weit vor seinem Kasten steht. Noch aus der eigenen Hälfte packt er einen Flugball aus, der über den Bremer Schlussmann hinweg segelt und dann den Weg in die Maschen findet.
90
17:22
... die Lila-Weißen bekommen den Ball vorerst wieder aus der Gefahrenzone.
90
17:21
Gästetorhüter Zetterer rennt für einen Eckstoß mit nach vorne...
90
17:20
Bremens Aluminiumpech nimmt ungewöhnliche Ausmaße an! Wieder ist es Rapp, der nach einer Flanke Schmidts vom linken Flügel aus mittigen acht Metern per Kopf den linken Pfosten trifft. In der Folge kann der VfL nur mit Mühe klären.
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Zusätzliche 300 Sekunden haben die Niedersachsen zu überstehen.
89
17:17
Nankishi gelangt über halblinks vor die letzte gegnerische Linie und visiert aus gut 20 Metern mit dem rechten Innenrist die obere rechte Ecke an. Der Ball fliegt weit über Kühns Kasten hinweg.
88
17:17
Mit dem 20-jährigen Schönfelder bringt Anfang einen weiteren jungen Spieler, der sein Debüt in der 1. Mannschaft des SVW feiert. Dinkçi, einer der besten Bremer, verlässt das Feld.
87
17:15
Oscar Schönfelder
Einwechslung bei Werder Bremen: Oscar Schönfelder
87
17:15
Eren Dinkçi
Auswechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
86
17:14
Felix Higl
Gelbe Karte für Felix Higl (VfL Osnabrück)
Mit einem Griff an Mais rechte Schulter stoppt Higl einen Bremer Angriff.
84
17:12
Osnabrück stellt sich in diesen Minuten recht geschickt an, zieht immer wieder Fouls im Mittelfeld und dreht damit an der Uhr. Noch wird der VfL vom Zweitligisten nicht dauerhaft an seinen Strafraum gedrängt.
82
17:10
Michael Zetterer
Gelbe Karte für Michael Zetterer (Werder Bremen)
Bremens Torhüter bekommt wegen Meckerns eine Verwarnung aufgedrückt.
82
17:10
Für den angeschlagenen Abwehrmann Omar Traoré geht es nicht weiter. Neuzugang Itter (VfL Wolfsburg II) ist der vierte Einwechselspieler bei den Lila-Weißen.
81
17:09
Davide Itter
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Davide Itter
81
17:09
Omar Traoré
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Omar Traoré
80
17:08
Werder ist nur noch wenige Minuten vom frühen Pokalaus entfernt. Die Grün-Weißen verabschiedeten sich letztmals vor fünf Jahren in Runde eins aus dem nationalen Cup-Wettbewerb.
78
17:05
Rapp mit der nächsten Großchance! Der Ex-Darmstädter befördert den Ball von der linken Strafraumseite nach Füllkrugs Brustablage per linkem Spann wuchtig auf due kurze Ecke. Kühn verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
75
17:02
Rapp scheitert am Pfosten! Friedls Flanke vom linken Flügel schätzt Torhüter Kühn völlig falsch ein, kommt am kurzen Pfosten nicht heran. Rapp produziert einen unkontrollierten Kopfball in Richtung des leeren Kastens und trifft nur die linke Stange.
73
17:02
Der aus Darmstadt verpflichtete Rapp ist der zweite Einwechselspieler bei den Gästen. Der heute eher unauffällige Schmid verlässt den Rasen.
72
17:00
Nicolai Rapp
Einwechslung bei Werder Bremen: Nicolai Rapp
72
17:00
Romano Schmid
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
72
16:59
Der agile Simakala ist am Ende seiner Kräfte. Der Neuzugang macht Platz für Bertram.
71
16:59
Sören Bertram
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sören Bertram
71
16:59
Ba-Muaka Simakala
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
68
16:56
Marco Friedl
Gelbe Karte für Marco Friedl (Werder Bremen)
Friedl räumt Simakala im Mittelfeld mit einem seitlichen Tritt ab und sieht in der Folge als dritter Bremer die Gelbe Karte.
68
16:56
Markus Anfang nimmt eine erste personelle Änderung vor. Flügelspieler Agu verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend und macht Platz für den 19-jährigen Nankishi, der sein Debüt im Profibereich gibt.
67
16:55
Abdenego Nankishi
Einwechslung bei Werder Bremen: Abdenego Nankishi
67
16:55
Felix Agu
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
67
16:55
Zweiter Joker auf Seiten der Niedersachsen ist Köhler. Der übernimmt im Mittelfeld den Platz von Klaas.
66
16:54
Sven Köhler
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sven Köhler
66
16:54
Sebastian Klaas
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
65
16:53
Dinkçi gegen Kühn! Schmidts halbhohe Hereingabe von der linken Außenbahn rutscht zum zweiten Pfosten durch. Dinkçi nimmt aus spitzem Winkel direkt ab. Kühn deckt die kurze Ecke gut ab und pariert mit dem rechten Knie.
63
16:52
Nach einem langen Schlag in den Bremer Sechzehner wird Torschütze Trapp vor dem linken Pfosten per Kopf durch Haas bedient. In höchster Not kann Toprak einen aussichtsreichen Abschluss des Osnabrückers verhindern. Die folgende Ecke bringt dem Heimteam nichts ein.
60
16:49
Nach einer guten Stunde und mit einem knappen Vorsprung kann der VfL gut damit leben, dass die Partie vor sich hin plätschert. Osnabrück ist auf einem guten Weg, den Vorjahreshalbfinalisten auszuschalten.
57
16:45
Es ist noch nicht der Tag des Niclas Füllkrug! Eine weitere präzise Flanke von der rechten Außenbahn nickt der Bremer Angreifer aus mittigen acht Metern unbedrängt über den Osnabrücker Kasten.
54
16:42
Ömer Toprak
Gelbe Karte für Ömer Toprak (Werder Bremen)
Der erfahrene Abwehrmann des SVW verhindert, dass die Hausherren einen Freistoß schnell ausführen können. Diese Unsportlichkeit wird mit einer Gelben Karte geahndet.
52
16:41
Den ersten Schwung nach Wiederanpfiff haben die Gäste bereits wieder verloren. Osnabrück kehrt hinsichtlich der Arbeit gegen den Ball auf das sehr ordentliche Niveau des ersten Abschnitts zurück.
49
16:35
Füllkrug köpft gegen die Latte! Mboms scharfe Hereingabe von der tiefen rechten Außenbahn verarbeitet der Mittelstürmer aus gut sechs Metern unbewacht mit der Stirn. Er nickt den Ball frontal gegen den rechten Bereich des Querbalkens.
47
16:35
Während Bremens Trainer Markus Anfang in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, nimmt Osnabrücks Coach Daniel Scherning den zeitweise überforderten Linksverteidiger Kleinhansl und ersetzt ihn durch Haas.
46
16:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang an der Bremer Brücke! Die Anfang-Truppe kann ihre spielerische Überlegenheit nur phasenweise auf den Rasen bringen, hat einige Probleme im Aufbauspiel sowie vor allem im Stellungsspiel bei hohen Hereingaben. Sie ist für den klassentieferen VfL alles andere als unbezwingbar und durch den Rückstand nun auch in der Bringschuld.
46
16:33
Manuel Haas
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Manuel Haas
46
16:33
Florian Kleinhansl
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Florian Kleinhansl
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Der VfL Osnabrück führt zur Pause des DFB-Pokal-Erstrundenspiels gegen den SV Werder Bremen mit 1:0. In einer temporeichen Anfangsphase gab es durch Dinkçi (1.) und Higl (8.) aussichtsreiche Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Grün-Weißen erarbeiteten sich mit cleveren Verlagerung schnell ein Übergewicht, taten sich in Sachen klarer Abschlüsse mangels Zielstrebigkeit im letzten Felddrittel aber schwer. Auf der Gegenseite schrammten die Niedersachsen während eines plötzlichen Powerplays nach einer ihren vielen Ecken durch einen Kopfball Gugganigs nur hauchdünn am Führungstreffer vorbei (22.). In der jüngsten Viertelstunde befanden sich die Gäste zwar meist im Vorwärtsgang, doch mehr als ein gefährlicher Freistoß Friedls (42.) und eine Direktabnahme Dinkçis (43.) sprang nicht heraus. Die Lila-Weißen hingegen unterstrichen ihre Standardstärke, indem Trapp nach einer Ecke aus kurzer Distanz per Kopf traf (44.). Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins an der Bremer Brücke soll um 60 Sekunden verlängert werden.
44
16:14
Maurice Trapp
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Maurice Trapp
Der Drittligist geht kurz vor dem Kabinengang in Führung! Eine scharfe Eckstoßflanke Kleinhansls von der linken Fahne verlängert Gugganig am kurzen Pfosten. Vor der langen Ecke kann Trapp aus vier Metern unbedrängt in die Maschen nicken.
43
16:14
Dinkçi lauert am zweiten Pfosten! Nach einer Flanke von der rechten Außenbahn spitzelt der 19-Jährige den Ball aus halblinken sieben Metern mit dem linken Fuß auf die nahe Ecke. Wieder reagiert Torhüter Kühn stark, kann den Ball diesmal sogar festhalten.
42
16:11
Friedl probiert's direkt! Der Österreicher zirkelt den Freistoß von der rechten Strafraumlinie mit dem linken Innenrist direkt halbhoch auf die lange Ecke. Keeper Kühn taucht schnell ab und pariert zur Seite.
41
16:10
Florian Kleinhansl
Gelbe Karte für Florian Kleinhansl (VfL Osnabrück)
Auf der linken Abwehrseite unmittelbar vor dem Sechzehner verhindert Kleinhansl mit der rechten Hand, dass Dinkçi gemeinsam mit dem Ball an ihm vorbeiziehen kann.
39
16:10
Werder kombiniert sich zwar ganz ansehnlich über die Mittellinie, doch bei abnehmendem Raum zum Passen geht weiterhin wenig zusammen. Osnabrücks Torhüter Kühn wurde bisher erst einmal ernsthaft herausgefordert.
36
16:06
Dinkçi zieht gegen leicht aufgerückte Hausherren auf dem rechten Flügel an Kunze vorbei. Er sucht den mitgelaufenen Füllkrug mit einer hohen Hereingabe auf den Elfmeterpunkt. Bremens Mittelstürmer wird aber eng durch Trapp bewacht und hat keine Chance auf einen Abschluss.
34
16:05
Osnabrück arbeitet in diesem Minuten zwar vornehmlich gegen den Ball, tut dies aber konzentriert und mit einer ordentlichen Grundformation. Kann der VfL das bisherige Niveau halten, ist er zweifellos in der Lage, die Grün-Weißen zu ärgern.
31
16:01
Nach einer guten Stunde ist es der Bundesligaabsteiger, der seinen Widersacher über einen längeren Zeitraum an dessen Sechzehner drängen kann. Am und im Strafraum fehlt Werder aber noch die Cleverness, um zu klaren Chancen zu kommen.
28
15:58
... Schmidts Ausführung ist zu niedrig angesetzt und wird am ersten Pfosten problemlos durch Heider per Kopf aus der Gefahrenzone befördert.
27
15:57
Agu erzwingt auf der linken Strafraumseite gegen Omar Traoré den ersten Eckstoß der Anfang-Auswahl...
25
15:54
Nach einer passiveren Viertelstunde streut der VfL eine offensivere Phase ein, in der er sich sogar dauerhaft vorne festsetzen kann. Die Bremer vermitteln bei hohen Hereingaben alles andere als einen sicheren Eindruck,
22
15:52
Gugganig trifft den Querbalken! Infolge einer Eckstoßflanke von der rechten Fahne verschätzt sich Zetterer an der mittigen Fünferkante, segelt am Ball vorbei. Der doppelt bewachte Gugganig nickt aus kurzer Distanz gegen den linken Teil der Latte.
19
15:49
Niklas Schmidt
Gelbe Karte für Niklas Schmidt (Werder Bremen)
Schmidt steigt Klaas im Mittelfeld von hinten in die Beine, um einen schnellen Gegenstoß der Niedersachsen zu unterbinden. Für dieses taktische Foul ist die erste Verwarnung fällig.
18
15:48
Dinkçi gegen Kühn! Das Eigengewächs wird auf der rechten Strafraumseite durch ein flaches Anspiels Schmids bedient. Mit dem zweiten Kontakt feuert er den Ball aus spitzem Winkel per rechtem Fuß auf die kurze Ecke. Kühn reißt die Arme hoch und pariert.
17
15:46
Simakala streckt Schmidt im Mittelfeld mit einer gefährlichen Grätsche nieder und bewirbt sich für eine erste Verwarnung. Referee Ittrich sieht allerdings bisher ansonsten eine intensive, aber faire Partie und verzichtet auf den Einstieg in die persönlichen Strafen.
14
15:43
Der durch Schmid in Szene gesetzte Agu dribbelt über halblinks in den Strafraum und visiert aus gut 14 Metern per rechtem Innenrist die lange Ecke des Heimkastens an. Gugganig geht beherzt dazwischen und verhindert, dass Torhüter Kühn eingreifen muss.
11
15:42
Dinkçi ist auf dem rechten Flügel Adressat einer hohen Verlagerung. Er hat viel freien Rasen vor sich und flankt aus der Tiefe vor den Kasten. Die Hereingabe ist für Füllkrug allerdings deutlich zu hoch angesetzt.
8
15:38
Higl hat das 1:0 auf dem Fuß! Simakala findet über die rechte Außenbahn einen Weg an die Grundlinie und passt von dort flach in Richtung Elfmeterpunkt. Higl kommt grätschend an den Ball, befördert ihn aber knapp neben den linken Pfosten.
6
15:36
Auf der Gegenseite gibt es Applaus der Osnabrücker Fans für Omar Traoré, der die erste Ecke für die Gastgeber herausholt. Diese klärt Lars-Lukas Mai zu einem weiteren Eckball, der kurz gespielt wird und von Simakala in die Gefahrenzone gespielt wird. In der Spielertraube am Fünfer steigt erneut Mai am höchsten und es gibt die dritte Ecke, die letztendlich in einem deutlich verfehlten Schuss von Sebastian Klaas aus der zweiten Reihe ihren Abschluss findet.
4
15:34
Werder gibt in den ersten Minuten den Ton an und sucht den Weg nach vorne. Ein Versuch aus der Ferne von Niklas Schmidt geht allerdings deutlich rechts am Kasten vorbei.
1
15:32
Bremen fast mit der frühen Führung! Dinkçi flankt von rechts mit Zug zum Tor, wo Füllkrug mit dem Rücken zum Gehäuse den Ball durchlässt, so dass die Flanke zum Torschuss wird und Kühn eingreifen muss. Der Torwart lenkt den Ball mit einem schnellen Reflex zur Seite, wo Agu einläuft und von der sich ergebenden Möglichkeit überrascht wird. Die Kugel prallt vom Schienbein des Linksverteidigers ins Toraus.
1
15:30
Der Ball rollt an der Bremer Brücke! Wert startet besser in die Partie?
1
15:30
Spielbeginn
15:28
Es ist angerichtet! Vor 5300 Fans laufen die Teams ins Stadion ein. Schiedsrichter der Partie ist Patrick Ittrich. Der Polizeibeamte aus Hamburg wird von Sascha Thielert und Fynn Kohn assistiert.
15:03
Bei den Grün-Weißen, die in den letzten vier Spielzeiten stets mindestens zu den besten acht Pokalmannschaften gehörten und die mit sechs Triumphen zweitstärkster Cup-Verein hinter dem FC Bayern München (20) sind, stellt Coach Markus Anfang nach dem 3:2-Auswärtserfolg bei Fortuna Düsseldorf ebenfalls zweimal um. Agu und Dinkçi nehmen die Plätze der vor dem Verkauf stehenden Osako und Sargent ein.
14:57
Auf Seiten der Lila-Weißen, die in der Vorsaison in der 2. Runde durch eine 0:1-Niederlage beim 1. FC Köln ausschieden und deren größte Erfolge im DFB-Pokal zwei Viertelfinaleinzüge (1990 und 2010) waren, hat Trainer Daniel Scherning im Vergleich zum 2:1-Auswärtssieg beim 1. FC Saarbrücken zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Beermann (nicht im Kader) und Köhler (Bank) beginnen Trapp und Kunze.
14:50
Der SV Werder Bremen hat in der 2. Bundesliga nach 180 Saisonminuten vier Punkte auf dem Konto. Infolge des schmeichelhaften 1:1-Unentschiedens gegen Hannover 96 gewann er bei Fortuna Düsseldorf nach turbulenten Schlussminuten mit 3:2. Sargent, wegen seines anstehenden Wechsels heute schon nicht mehr im Aufgebot, hatte den SVW zweimal in Führung gebracht (39., 64.); nach dem zweiten Ausgleich in der Nachspielzeit besorgte Eggestein das Siegtor per Foulelfmeter.
14:45
Nachdem der Ligaauftakt des VfL Osnabrück am vorletzten Wochenende wegen Coronafällen beim Gegner kurzfristig ausgefallen war, konnte er seinen Start am vergangenen Samstag durch einen 2:1-Erfolg beim 1. FC Saarbrücken erfolgreich gestalten. Trotz 87-minütiger Unterzahl – Neuzugang Traoré kassierte wegen einer Notbremse eine frühe Rote Karte – setzten sich die Niedersachsen dank eines Eigentores (6.) und eines Treffers des ebenfalls im Sommer verpflichteten Simakala (43.) durch.
14:39
Der VfL Osnabrück und der SV Werder Bremen treffen heute erstmals seit über 40 Jahren in einem Pflichtspiel und erstmals überhaupt im DFB-Pokal aufeinander. Beide Vereine haben ein schmerzhaftes Frühjahr hinter sich, verpassten sie doch den Klassenerhalt: Während die Niedersachsen die Relegation gegen den FC Ingolstadt 04 verloren und in die 3. Liga abstiegen, verabschiedeten sich die Weserstädter als Tabellenvorletzter nach 40 Jahren auf direktem Weg aus der Erstklassigkeit.
14:33
Hallo und herzlich willkommen zum langen Samstag des DFB-Pokal-Wochenendes! Eine von neun Erstrundenpartien am Nachmittag ist jene zwischen dem VfL Osnabrück und dem SV Werder Bremen. Lila-Weiße und Grün-Weiße duellieren sich ab 15:30 Uhr an der Bremer Brücke.