10.08.2013 15:30
Beendet
Hertha BSC
6:1
Eintracht Frankfurt
2:1

Liveticker

90
17:27
Fazit:
Europacup-Teilnehmer Eintracht Frankfurt kommt bei Aufsteiger Hertha BSC richtig unter die Räder und kassiert eine derbe 1:6-Klatsche in der Hauptstadt! Die Berliner sichern sich damit im Fernduell mit Borussia Dortmund die Tabellenspitze der Bundesliga - zumindest bis heute Abend! Nachdem die SGE zur Pause mit dem 1:2-Rückstand noch alle Möglichkeiten hatte, verschliefen die Gäste den Auftakt in die zweite Halbzeit völlig. Die Hertha ruhte sich ein wenig aus und legte dann nochmal los wie die Feuerwehr. Allagui mit zwei Treffern (58./60.) und Ramos mit seinem zweiten Tor (71.) entschieden die Partie. Kurz vor Schluss setzte Ronny mit seinem Treffer gegen resignierte Hessen dann die Kirsche auf den Kuchen (89.).
Während das für die Gastgeber natürlich ein Auftakt nach Maß in die neue Saison ist, muss Frankfurt nun diese bittere Klatsche abhaken und sich möglichst schnell wieder berappeln. Denn nächste Woche geht´s daheim gegen die Bayern. Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Abend!
90
17:20
Spielende
89
17:19
Ronny
Tooor für Hertha BSC, 6:1 durch Ronny
Das ist Balsam auf die Seele des Einwechslers! Nette Geste von Rode, Schwegler und Zambrano, die sich im Vierkampf mit dem Brasilianer am eigenen Sechzehner anstellen wie die E-Jugendlichen! Ronny tankt sich gegen die drei durch und überwindet dann Trapp mit einem harten, platzierten Flachschuss ins rechte untere Eck. Und gleichzeitig ist das der Schlusspunkt in Berlin!
87
17:17
Vielleicht lauscht der ein oder andere Herthaner im weiten Rund nun mit einem Ohr am Radio nach Augsburg. Dort führt Borussia Dortmund aktuell 4:0 und liefert sich damit ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Hertha um die Tabellenspitze an diesem ersten Bundesligasamstag der neuen Spielzeit. Es bleibt also doch noch ein bisschen spannend in der Hauptstadt!
85
17:15
Tolle Stimmung im Hertha-Block, aber auch die Frankfurter feiern ihr Team trotz des desaströsen Auftritts. Die Sonne ist wieder rausgekommen in Berlin und das Spiel schleppt sich seinem Ende entgegen. Die Luft ist raus.
82
17:13
Der nächste wichtige Spieler aus der Aufstiegssaison darf noch ein paar Minuten ran. Kluge kommt für Hosogai, der seine Sache auf der Sechs heute ausgezeichnet machte.
82
17:13
Peer Kluge
Einwechslung bei Hertha BSC: Peer Kluge
82
17:13
Hajime Hosogai
Auswechslung bei Hertha BSC: Hajime Hosogai
82
17:12
Nächste Hundertprozentige der Gäste! Aigner überwindet Kraft aus zehn Metern per Lupfer, aber auch der geht nicht rein. Brooks kratzt die Pille für seinen geschlagenen Schlussmann von der Linie.
81
17:11
Der Ball zappelt zum sechsten Mal im Netz der Eintracht! Aber diesmal entscheidet Schiri Weiner auf Abseits bei Ramos´ Schuss nach einem Abpraller. Das ist zwar wohl eine Fehlentscheidung des Unparteiischen, aber das wird keinen Berliner mehr groß jucken.
80
17:10
Großchance für die Eintracht! Aber auch die lassen sie liegen. Aigner ist nach einer weiten Flanke rechts am Fünfer völlig blank und nimmt den Ball gut auch gut runter. Aber Kraft fliegt mit Wucht heran und trennt den Frankfurter vom Ball, bevor dieser abschließen kann.
78
17:08
Die Eintracht will nun mit viel Ballbesitz und Quergeschiebe im Mittelfeld eine noch größere Blamage verhindern. Es ist aber schon erschreckend, dass der Vorjahres-Tabellensechste im gewohnten System der vergangenen Spielzeit nach der Pause noch weniger Offensivpower entwickelt als in den ersten 45 Minuten.
76
17:07
Nun ist Ronny drauf und Doppel-Vorlagengeber Baumjohann holt sich den verdienten Applaus des Publikums ab. Der Ex-Lauterer hat sich mit seiner heutigen Leistung wohl erstmal im Mittelfeld der Berliner festgespielt.
76
17:06
Ronny
Einwechslung bei Hertha BSC: Ronny
76
17:06
Alexander Baumjohann
Auswechslung bei Hertha BSC: Alexander Baumjohann
75
17:06
Gleich wird Ronny noch kommen bei der Hertha. Das ist ein Geschenk für den sensiblen Brasilianer, der in der 2. Bundesliga Herthas bester Scorer war und momentan nur Ersatz ist.
72
17:05
Der bärenstarke Ben-Hatira macht Platz für Nachwuchstalent Schulz. Das Olympiastadion huldigt dem Mittelfeldmann, der die Fäden heute ganz stark zog bei seinem Team.
72
17:04
Nico Schulz
Einwechslung bei Hertha BSC: Nico Schulz
72
17:04
Änis Ben-Hatira
Auswechslung bei Hertha BSC: Änis Ben-Hatira
71
17:01
Adrián Ramos
Tooor für Hertha BSC, 5:1 durch Adrián Ramos
Das ist die Manita, wie der Spanier sagen würde! Hertha BSC ballert die Eintracht aus dem Olympiastadion! Baumjohann legt auf für Ramos, der am Strafraum nur noch Russ gegen sich hat. Der Kolumbianer spielt den Abwehrmann der SGE schwindlig, zieht vorbei und versenkt die Pille eiskalt links unten. Damit wird Hertha hier nicht nur das Spiel gewinnen, sondern wohl auch die Tabellenspitze der Bundesliga erobern!
69
16:59
Der Heimsieg der Berliner beim Bundesliga-Comeback wird immer wahrscheinlicher. Bei der Eintracht macht sich nicht einmal Srđan Lakić warm, der als Joker ja noch kommen könnte. Offenbar haben Veh und Co diese Partie schon abgeschenkt und lassen die drei Punkte gerne in der Hauptstadt. Sehr seltsam!
67
16:57
Hertha BSC kontert und Ndjeng hat das 5:1 auf dem Fuß! Natürlich macht die Eintracht jetzt auf und natürlich nutzen die Gastgeber diese Lücken gerne! Über die linke Bahn kommt der Ball nach rechts an den Strafraum, wo Marcel Ndjeng einen ganz feinen Lupfer auspackt und damit Trapp überraschen will. Der Ball segelt aber einen knappen Meter links am Tor der SGE vorbei.
65
16:56
Noch gut 25 Minuten sind zu gehen in Berlin und die Zeit läuft jetzt natürlich für die Hertha. Momentan machen es die Frankfurter den Berlinern aber auch sehr leicht, die komfortable Führung über die Zeit zu bringen. Zwar steht die Eintracht wieder etwas besser als in den letzten Minuten, aber nach vorne bekommt sie nach wie vor gar nichts auf die Kette.
63
16:53
Aber die Gäste sind komplett von der Rolle offenbar. Nach dem vierten Gegentreffer ist immer noch kein wirkliches Aufbäumen zu erkennen und fußballerisch sind die Berliner heute einfach zwei Klassen besser. Was eine schwache Leistung des EL-Teilnehmers aus der Bankenstadt!
60
16:50
Sami Allagui
Tooor für Hertha BSC, 4:1 durch Sami Allagui
Un-fass-bar! Jetzt wird´s deftig für die SGE! Die Frankfurter brechen auseinander! Rode verdaddelt den Ball in der eigenen Hälfte, Hosogai hat das tolle Auge für den vor dem Sechzehner des Gegners durchbrechenden Allagui und setzt den Kollegen großartig ein. Der enteilt den Gegenspielern, ist vor Trapp und schlenzt den Ball mustergültig am Keeper vorbei rechts in die Hütte. Und jetzt brauchen die Hessen schon ein kleines Fußballwunder mit drei Treffern in knapp 30 Minuten, um noch zu punkten!
58
16:47
Sami Allagui
Tooor für Hertha BSC, 3:1 durch Sami Allagui
Aber dann, aber dann! Die Frankfurter sind nach der Klärung des Eckballs einmal mehr schläfrig, verlieren fast direkt die Kugel wieder und dann kann es die Hertha ganz locker ausspielen. Hosogai bringt den Ball rechts an den Sechzehner zu Baumjohann, der darf zielen und flanken, findet am langen Pfosten den freistehenden Allagui - und der Stürmer muss das Kunstleder aus kurzer Entfernung nur noch über die Linie drücken!
57
16:47
... Schwach getreten von Ndjeng, keine Gefahr für Frankfurts Tor.
57
16:46
Allagui lässt rechts im SGE-Strafraum Allagui aussteigen, bleibt aber dann an Rode hängen. Immerhin gibt´s noch eine Ecke für Hertha BSC...
55
16:45
Ecke jetzt mal für die Eintracht, aber die erzeugt keine Gefahr. Vor den Toren ist im zweiten Durchgang noch nicht viel los. Die Hertha führt und wartet momentan die Frankfurter Reaktion ab. Die SGE hat scheinbar nicht die Mittel, um den Aufsteiger richtig unter Druck zu setzen. Das Spiel plätschert etwas dahin.
53
16:44
Die Berliner ziehen sich zurück und lassen die Gäste kommen. Und die Hausherren haben ja schon bewiesen, dass sie schnell kontern können. Ein drittes Tor wäre schon eine Vorentscheidung zugunsten der Hauptstädter...
51
16:42
So richtig Zug ist noch nicht drin bei der Eintracht nach der Pause. Die Frankfurter ergeben sich momentan offenbar etwas in ihr Schicksal. Mal schauen, ob nochmal etwas mehr geht für die Hesen mit zunehmender Spieldauer.
48
16:39
Die erste Offensivaktion nach dem Seitenwechsel gehört wieder der Hertha! Baumjohann lässt aus gut 18 Metern einen Gewaltschuss ab, den Trapp etwas prallen lässt. Dann begräbt der Keeper das Spielgerät im Nachfassen doch noch unter sich, wird vom nachsetzenden Ben-Hatira bedrängt und bekommt einen Freistoß für sich gepfiffen.
46
16:36
Es geht weiter in Berlin und SGE-Coach Veh reagiert auf die schwache Leistung seines Teams aus der ersten Hälfte. Flum und Rosenthal machen Platz für Aigner und Inui und damit wechselt die Eintracht nun wieder zum Erfolgssystem der letzten Saison: 4-2-3-1.
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:35
Takashi Inui
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Takashi Inui
46
16:35
Jan Rosenthal
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jan Rosenthal
46
16:34
Stefan Aigner
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Aigner
46
16:34
Johannes Flum
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Johannes Flum
45
16:23
Halbzeitfazit:
2:1 führt Aufsteiger Hertha BSC gegen die Frankfurter Eintracht zur Pause - und dieser Rückstand ist für die Gäste aus der hessischen Bankenmetropole sogar äußerst schmeichelhaft! Denn gleich dreimal rettete Aluminium für das Team von Trainer Armin Veh! Das kam eigentlich gut hinein in die Partie und konnte die ersten zehn Minuten kontrollieren. Dann allerdings legten die Berliner ihren übermäßigen Respekt vor der neuen Liga und dem Europapokalteilnehmer ab und übernahm ihrerseits die Kontrolle über das Spiel. Immer wieder konnten die Gastgeber die wacklige Abwehr der SGE überrumpeln und schließlich brach Ramos mit seinem 1:0 den Bann (18.). Auch in der Folge spielt nur Berlin und Brooks erhöhte zum 2:0 (32.). Dank eines berechtigten Foulelfmeters, den Meier sicher verwandelte (37.), muss die Eintracht allerdings noch nicht alle Hoffnung aufgeben. Aber wenn sie hier noch etwas reißen will, dann muss man nach der Pause mindestens zwei, drei Gänge gegen starke Berliner hochschalten. Es ist ein richtig gutes Bundesligaspiel! Gerne weiter so nach der Pause! Bis gleich!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:18
Wolkenbruch in Berlin, es regnet aus Eimern, aber sechzig Sekunden Nachspielzeit müssen die Teams noch durchhalten.
44
16:17
... Das gibt´s ja nicht! Die Berliner treffen das dritte Mal die Latte! Die Ecke fliegt von Ndjeng getreten hoch in die Mitte, wo Allagui die Kugel aus kurzer Distanz mit voller Wucht und seinem Schädel an den Querbalken scheppert! Erneut Riesenpech für die Gastgeber!
43
16:15
Die Berliner sind nach etwas längerer Zeit mal wieder in der Nähe des Frankfurter Strafraums und holen eine Ecke heraus. Von rechts wird die kommen...
41
16:12
Richtig gute Möglichkeit für die SGE, die nun drückt! Die Frankfurter kombinieren sich blitzschnell durchs Zentrum und Rode setze den zentral am Strafraum einlaufenden Joselu mit einem feinen Pässchen ein. Der Spanier ist eigentlich alleine durch, nimmt den Ball an, schläft dann aber offenbar im Stehen ein und verliert das Spielgerät an einen von hinten heraneilenden Gegenspieler. Da muss der Neuzugang aus Hoffenheim einfach viel schneller schalten!
40
16:12
Alex Meier aus der Distanz! Durchatmen bei den Hertha-Fans! Der Torschütze des 2:1 hat 20 Meter vor dem Tor zu viel Platz, geht noch ein paar Schritte mit dem Ball und will das Kunstleder dann mit ganz viel Auge und Gefühl rechts ins untere Eck setzen. Knapp vorbei!
38
16:11
Die Eintracht will nachlegen! Langer Ball auf Joselu, der nur noch Langkamp gegen sich hat 25 Meter vor dem Tor. Aber der Spanier hat den Arm im Laufduell zu weit draußen und bekommt das Foul gegen sich gepfiffen. Wenn er sich geschickter einsetzt, ist er alleine durch!
37
16:08
Alexander Meier
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:1 durch Alexander Meier
Locker verwandelt von Frankfurts Goalgetter! Der offensive Mittelfeldmann verwandelt links ins Eck, Kraft hat keine Abwehrchance. Und jetzt sind die Frankfurter urplötzlich wieder richtig dick im Geschäft! Das ist ein tolles Fußballspiel!
36
16:08
Hier ist was los! Elfer für die SGE! Nach einer Riesenchance für Russ ist der Ball noch heiß und Ramos bringt den nachsetzenden Rosenthal im Strafraum zu Fall. Klare Sache, Strafstoß!
35
16:07
Das ist doch schon der reine Frust! Zambrano knallt per Bodycheck Baumjohann im Mittelfeld um und der muss kurz draußen behandelt werden. Die Gäste sind völlig von der Rolle momentan.
33
16:05
Carlos Zambrano
Gelbe Karte für Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt)
32
16:04
John Anthony Brooks
Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch John Anthony Brooks
Die Alte Dame stellt auf 2:0 und auch das geht völlig in Ordnung und ist hochverdient! Nach einer Ecke bekommen die Hessen die Kugel nicht weg, Ben-Hatiras harter Schuss vom Elferpunkt wird geblockt und landet vor den Füßen von Brooks. Der Verteidiger denkt nicht lange nach, packt den Hammer aus und ballert die Murmel rechts unten in die Maschen. Trapp ist die Sicht versperrt und so kann der Eintracht-Keepper auch hier nichts machen. Hertha 2 - Frankfurt 0! Wer hätte das gedacht?!
30
16:03
Aber nun schon wieder die Hertha! Über rechts leitet Baumjohann die Szene ein und hat das gute Auge für Ben-Hatira, der jenseits des langen Pfostens blank steht. Der linke Flügelmann der Berliner nimmt die Flanke volley und jagt sie ans linke Außennetz des Frankfurter Tores!
28
16:01
Auch mal wieder ein offensives Lebenszeichen der Gäste! Jan Rosenthal versuchts es halbrechts aus der zweiten Reihe, zielt aber einen halben Meter am rechten Toreck vorbei. Kraft wäre wohl auch zur Stelle gewesen. Seit der Anfangsphase geht so gut wie nichts mehr bei den Hessen, die sich sehr, sehr schwer tun.
26
15:59
Ramos schlägt aus der Mittelfeldzentrale die Kugel rechts hinaus zum startenden Ben-Hatira. Aber der ist bei der Ballabgabe einen guten Meter zu weit vorne und wird von Schiri Weiner dementsprechend zurückgepfiffen. Die ganz großen Torchancen haben die Herthaner in den letzten fünf Minuten nicht mehr, aber das ist dennoch aller Ehren wert, was sie hier anbieten. Die machen ein richtig gutes Spiel gegen den Europa-League-Teilnehmer und die Führung geht völlig in Ordnung.
24
15:55
Johannes Flum
Gelbe Karte für Johannes Flum (Eintracht Frankfurt)
Derbes Foul im gegnerischen Strafraum mit offener Sohle an Langkamp und damit holt sich der Neuzugang der SGE völlig zu Recht die erste Karte dieser Partie ab. Bisher war das ein ganz faires Spiel, jetzt kommt etwas mehr Würze rein.
23
15:55
Das Spiel hat sich etwas beruhigt, denn die Berliner nehmen Tempo raus. Die sind aber auch einige Minuten hier abgegangen wie Schmitz´ Katze. Jetzt ruhen sie sich mal kurz auf der Führung aus und lassen Frankfurt wieder mehr Luft zum Atmen.
20
15:54
Trapp verhindert mit einer Riesentat der zweite Tor der Berliner! Meine Herren, was haben die Hauptstädter Platz am Strafraum der Gäste! Baumjohann darf in aller Seelenruhe durch die Reihen des Gegners spazieren, ist rechts im Sechzehner und zielt mustergültig aufs lange Eck. Der Schlussmann der Frankfurter packt eine ganz große Parade aus und fischt das Ding mit einer Hand! Es muss eigentlich 2:0 stehen für die Hertha, denn zwei Lattentreffer hatte sie ja auch noch!
18
15:49
Adrián Ramos
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Adrián Ramos
Das deutete sich an und jetzt sind die Hausherren tatsächlich vorne! Lehrbuchmäßiger Konter der Berliner über Allagui, der Ben-Hatira auf links auf die Reise schickt. Der sieht in der Zentrale am Sechzehner Ramos starten und serviert dem Kolumbianer die Kugel maßgenau in den Lauf. In Bedrängnis behält der Angreifer die Nerven und wuchtet das Spielgerät rechts ins Eck! Da hat Trapp nichts, aber auch gar nichts zu halten! Was ein Bundesliga-Comeback für die Alte Dame!
16
15:48
Erneut Lattenschuss der Hertha! Was geht denn jetzt hier ab?! Der Aufsteiger verpasst zum zweiten Mal um ein Haar die Führung! Ramos schickt Zambrano an der Strafraumkante ins Karussell und ballert die Murmel mit Wucht ans Gebälk! Dusel für die SGE!
15
15:48
Die Berliner drehen auf! Wieder eine gute Szene in der Offensive für die Luhukay-Elf! Flanke von der linken Seite und Allagui auf Ben-Hatira! Der steht sieben Meter vor dem Tor völlig frei, trifft die Kugel aber volley nicht richtig und bringt sie nicht auf die Hütte. Da war mehr drin!
14
15:45
... Lattenkracher von Marcel Ndjeng! Auf Umwegen kommt die Kugel nach dem Freistoß der Berliner zum Mittelfeldmann und der packt 17 Meter vor der Kiste einen ganz fiesen, äußerst sehenswerten Schlenzer aus! Mit dem überrascht er SGE-Tormann Trapp, der nicht rankommt - Aluminium verhindert das 1:0!
13
15:45
Knifflige Szene am Frankfurter Strafraum! Zambrano hat den Arm an der Schulter von Allagui im Zweikampf und der fällt. Das war ganz knapp außerhalb und so gibt´s nur Freistoß für die Gastgeber, aber direkt an der Sechzehnerkante...
11
15:44
Die erste etwas dickere Möglichkeit für die Gäste! Joselu nimmt rechts am Strafraum Jung mit, der das Kunstleder direkt mit Wucht flach an den Fünfmeterraum der Berliner bringt. Dort grätscht Jan Rosenthal zum Ball, aber sein Versuch wird abgeblockt und fliegt zur Ecke raus - vermeintlich, denn das Schiri-Gespann erkennt auf Abseits eines Frankfurters. Fehlentscheidung, aber spielentscheidend dürfte das nicht gewesen sein.
9
15:41
... Kurz gespielt und der Ball bleibt im Mittelfeld hängen. Da wäre ein weiter, hoher Ball vielleicht die bessere Variante gewesen.
9
15:41
Herthas Neu-Kapitän Lustenberger hat in der Nähe der Mittellinie einen Schlag von Meier im Zweikampf abbekommen und es gibt Freistoß für die Hertha...
7
15:40
Flum aus der Distanz! Die Defensive der Gastgeber ist zu weit weg vom Ex-Freiburger und der fasst sich 18 Meter vor der Hütte ein Herz. Aber da zieht er das Ding haargenau auf Kraft, der es mit der Mütze hat. Zweite kleinere Bewährungsprobe für den früheren Bayern-Schlussmann - auch hier ist er sicher.
5
15:38
Auch die Hertha zeigt sich erstmals am Frankfurter Sechzehner, auch hier geht´s über links. Aber Änis Ben-Hatira bekommt die Kugel an der Grundlinie nicht gescheit an den Fünfer. Kein Problem für die Abwehr der SGE!
4
15:37
Die erste gute Offensivszene gehört den Hessen! Über links geht mit Rode und Oczipka die Post ab, der Linksverteidiger dringt in den Strafraum der Hertha ein und nimmt Joselu zentral mit. Der trifft den Ball neun Meter vor dem Tor aber nicht richtig und BSC-Keeper Kraft nimmt das Spielgerät locker auf.
3
15:35
Mehr Ballbesitz für die Eintracht in den ersten Sekunden, aber die Hertha stellt sich keineswegs hinten rein zu Beginn. Das könnte ein ganz interessantes Duell werden! Die Stimmung im gut gefüllten Olympiastadion ist jedenfalls schonmal top!
1
15:32
Der Ball rollt, herzlich Willkommen zurück Hertha BSC im Oberhaus! Schiedsrichter Weiner leitet das Spiel, die Alte Dame spielt in blau-weiß, die Eintracht in rot-schwarz.
1
15:32
Spielbeginn
15:26
Drei Neue bei der Eintracht in der Startelf: Flum beginnt im zentralen Mittelfeld. Rosenthal und Joselu bilden das Angriffsduo. Der Spanier traf bereits im Pokal für seinen neuen Klub.
15:24
Luhukay setzt heute auf einige neue Gesichter in seiner Anfangsformation. Gleich vier Neuzugängen schenkt der Trainer das Vertrauen. Langkamp (kam aus Augsburg), van den Bergh (Düsseldorf), Hosogai (Leverkusen) und Baumjohann (Kaiserslautern) starten. Für Ronny, den Topscorer der Aufstiegssaison, bleibt vorerst nur die Ersatzbank.
15:14
Der niederländische Übungsleiter will die Fast-Blamage von Neumünster vor dem immens wichtigen ersten Saisonspiel schnell aus den Köpfen seiner Schützlinge heraus bekommen: „Die Pokal-Partie hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Spiel gegen Frankfurt zu tun." Seine Mannschaft soll stattdessen den Schwung der so herausragenden Zweitligaspielzeit mitnehmen, in der die Hertha am Ende mit 22 Punkte Vorsprung vor der Nichtaufstiegszone den ersten Tabellenplatz belegte.
15:10
Fast hätte die Fußball-Euphorie in der Hauptstadt im Pokal vor Wochenfrist allerdings schon einen empfindlichen Dämpfer erlitten. Beim Viertligisten VfR Neumünster taten sich die Herthaner überraschend schwer. Erst Allaguis Elfmetertor in der letzten Minute der Verlängerung ermöglichte das Weiterkommen für das Team von Coach Jos Luhukay, nachdem es bis dahin 2:2 gestanden hatte.
15:05
Doch auch ohne den Wunschangreifer läuft es sportlich schon gut bei den Hessen: Am vergangenen Wochenende setzten sich die Adlerträger im DFB-Pokal glanzlos aber souverän mit 2:0 beim Regionalligisten Illertissen durch. Doch Eintracht-Trainer Armin Veh weiß, dass seine Mannschaft heute im Olympiastadion eine wesentlich höhere Hürde erwartet: „Ich rechne mit euphorisierten Spielern und Fans der Hertha nach dem Aufstieg.“
15:01
Im Sommer leistete man in der Bankenmetropole die richtige Vorarbeit für dieses Ziel. Der erfolgreiche Kader um Spieler wie Rode, Jung und Schwegler konnte zusammengehalten und mit Spielern wie Rosenthal und Flum aus Freiburg oder Joselu aus Hoffenheim noch verstärkt werden. Die Verantwortlichen sind allerdings noch auf der Suche nach einem neuen Stürmer. Aussichtsreichster Kandidat für diese Position ist wohl Sparta Prags Vaclav Kadlec, um den sich die Frankfurter seit Wochen bemühen. Bis Sonntag soll eine Entscheidung in diesem Poker fallen.
14:40
Die Alte Dame aus der Hauptstadt trifft auf die launische Diva vom Main und es ist das Duell Aufsteiger gegen Europapokalteilnehmer – und damit sind die Rollen klar verteilt. Nach einem Jahr Abwesenheit sind die Berliner wieder zurück im Oberhaus, peilen natürlich erst einmal den Klassenerhalt an und gehen heute als Außenseiter in ihr erstes Heimspiel. Die Frankfurter hingegen wollen eine ganz starke Saison bestätigen und sind heute favorisiert.
14:38
Herzlich Willkommen zum ersten Bundesligasamstag der Saison 2013/2014 – Hertha BSC empfängt die Frankfurter Eintracht!